Es war wohl Aerztepfusch!

307 TAGE NACH IHREM TOD BELEGT ES EIN GUTACHTEN





Sexy Cora


BIG-BROTHER-CORADas Leben des Porno-Stars in Bildern


Carolin Wosnitza († 23) wurde als Pornostar „Sexy Cora“ bekannt. Sie starb nach einer Busen-OP im Januar

Foto: BLUVISTA.tv

1 von 27





23.11.2011 — 00:07 Uhr

Von T. ?KNOOP und J. ?PUTHENPURACKAL


Das letzte Rätsel um den Tod von Carolin Wosnitza alias „Sexy Cora“ (†?23) ist offenbar gelöst. Der „Big Brother“-Star starb laut eines Gutachtens durch Ärzte-Pfusch!

Die als Amateur-Pornodarstellerin bekannt gewordene Blondine erlitt während ihrer 6. Busen-OP (Körbchengröße 70 F auf 70 G) am 11.??Januar in der Hamburger „Alster-Klinik“ einen Herzstillstand, fiel ins Koma und starb am 20. Januar. Doch wer trägt die Schuld am Tod von „Cora“? Nach BILD-Informationen enthält das abschließende Gutachten der Rechtsmedizin folgende Erkenntnisse: • Ursache für den Herzstillstand war eine falsche Beatmung durch Anästhesistin Marion F. (54)! • Das von Chirurg Dr. Martin K. (49) verabreichte Narkosemittel hat nicht zum Herzstillstand beigetragen. • Bei der Wiederbelebung sollen sowohl Chirurg als auch Anästhesistin schwere Fehler gemacht haben. Es wurde ein Defibrillator (Stromstoß-Gerät) eingesetzt. Eine dringend nötige Herzdruckmassage gab es offenbar nicht. Jedenfalls ist dies nicht im OP-Bericht oder den drei Narkoseprotokollen vermerkt. Bevor die Staatsanwaltschaft über eine Anklage entscheidet, haben die Beschuldigten die Möglichkeit, auf das Gutachten zu reagieren. Quelle: Bild.de

Teilen auf Modelle Intim

  Blog bearbeiten veröffentlicht am 23.11.2011
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Infos.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.