Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

laureen-pink.com © 2016

Willkommen - Welcome auf der Homepage der Erotik - und Pornodarst

 

Ciao Disney - ich mach jetzt Pornos!



Von PORNOblog | 14.Februar 2012


Cassie Nelson hat früher beim keimfreien Teenie-Hit «High School Musical» mitgemacht. Jetzt hat sie umgesattelt - auf Porno-Starlet und Marihuana-Botschafterin.

Als **** träumte Cassie Nelson davon, eines Tages der erste Mensch zu sein, der auf dem Mars landet. Nebenbei wollte sie noch den verlorenen Kontinent Atlantis ausfindig machen und später einmal am Broadway singen.

Doch Cassie nennt sich heute Sensi Pearl, und von den romantischen Sehnsüchten ihrer ****heit ist nicht viel geblieben. Die 19-Jährige dreht jetzt Pornos und setzt sich als «Ganja-Göttin» für die Legalisierung von Marijuana ein.

Dabei hat alles so verheissungsvoll für sie begonnen. Neben Zac Efron und Vanessa Hudgens war sie in den ersten beiden Teilen von «High School Muscial» zu sehen - zwar nur in Mini-Rollen, aber der Disney-Channel ist bekanntlich ein perfektes Sprungbrett, um eine Karriere im Showgeschäft zu lancieren. Selena Gomez, Miley Cyrus, Ryan Gosling, Britney Spears, Justin Timberlake, sie alle kommen aus der Disney-Kaderschmiede.

Sensi Pearl aber scheint ihre Stärken anderswo zu orten. Im Porno-Business gilt sie als Shootingstar, und nutzt ihr «gefallener-Disneystar»-Image gezielt, um sich in der Sexbranche zu behaupten. «Ich kann eine Menge Dinge gut. Aber brav zu sein gehört sicher nicht dazu», sagte sie in einem Interview auf dem Marihuana-Blog HailMaryJane.com.

Auf dieser Schiene fährt die Kalifornierin augenscheinlich ganz okay. An der Awards-Show der Porno-Filmkriker (ja, so was gibts tatsächlich) wurde sie lobend erwähnt. Eine andere Branchen-Preisverleihung machte Sensi zum neuen Maskottchen «Foxy the Fox». Nicht gerade ein Oscar, aber immerhin gabs Presse dafür.

Nach eigenen Aussagen hätten Sensis Eltern, die beide Musiker sind, sie dazu ermutigt, ihre Träume wahrzumachen. Diese schlossen zunächst eine Karriere als Ballett-Tänzerin ein. Dreizehn lange Jahre hat sie ihren Körper dafür geschunden. Primaballerina ist sie nicht geworden, nutzlos war die Ackerei aber trotzdem nicht. «Durchs Ballett kann mein Körper unglaubliche Dinge anstellen», verspricht sie potentiellen Neo-Fans.

Doch darum, bloss rasche Abhilfe bei akuten Bedürnissen zu schaffen, geht es ihr nicht. Mit ihren Filmen will der zierliche Teenager ihre Vision einer «Sex-positiven Welt» propagieren. «Ich hoffe, dass ich andere dazu inspirieren kann, in ihre eigene Sexualität einzutauchen und herauszufinden, was sie vervollständigt», sagt Sensi, ganz der intellektuelle Porno-Profi, im Interview mit dem Blog.

Dass sich Pearl für Marihuana stark macht, habe ebenfalls noble Gründe. Sie selbst habe unter Magersucht gelitten, und nur durch die Heisshungerattacke nach dem Verzehr eines Hasch-Keks sei sie auf den Geschmack gekommen, mehr zu essen. Viele Leben liessen sich so retten, meint Sensi. Fast schon eine Heilige, diese Frau.

(Quelle: 20min.ch)
0 Kommentare geschrieben am 15.02.2012

Hinweis

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja